Jugend Sommerferienprogramm

SommerNeben vielen Urlaubsfahrten und Freizeiten, ist Corona bedingt dieses Jahr auch in der Jugendarbeit vieles an Programm ausgefallen – um dies zumindest ein kleines bißchen aufzufangen, fand dieses Jahr in den ersten drei Ferienwochen ein Sommerferienprogramm der Evangelischen Jugend Laufamholz und Mögeldorf statt.

Gestartet hat unser Ferienprogramm mit einer Jugendmitarbeiterübernachtung. Auf dem wunderschönen Gelände des HdGs in Mögeldorf bekam jeder Jugendliche sein eigenes Zelt zum Übernachten, auf Bierbänken (immer in gebührendem Abstand) saßen wir um das Lagerfeuer und haben Werwolf und Black Stories in der Bibeledition gespielt – verpflegt mit asiatischem Fertigessen, Stockbrot und Marshmallows. Und so bietet City Camping seinen ganz eigenen Reiz, begleitet von den Fahrgeräuschen der Autos, mit etwas Fantasie konnte man diese auch für Meeresrauschen halten – wäre nicht die obligatorische Sirene ab und an gewesen und überraschendem, nächtlichen Besuch, der sich aber gut vertreiben lies. Nach einer eher kurzen Nacht gab es dann noch für jeden sein eigenes, abgepacktes Frühstück – liebe Jugendlichen, danke, dass ihr euch auf dieses kleine Abenteuer eingelassen habt!

JugendWeiter ging es die Woche darauf mit unserer Stadtrallye von Exit Games. Hier wurden die Jugendlichen in Gruppen aufgeteilt, ausgerüstet mit einem iPad und einer Einsatztasche voller Rätselutensilien durften sie sich in das Abenteuer stürzen, knifflige Rätsel lösen, heißen Spuren lösen und dabei immer die Zeit und das gegnerische Team im Auge behalten.

Am Tag darauf wurde es entspannter und wir waren zu Gast in Zabo im wunderschönen Garten der Arche. Auf Kissen und Picknickdecken haben wir es uns gemütlich gemacht und gemeinsam beim Sommernachtskino einen Film unserer Wahl geguckt, bei lecker Popcorn und Nachos unter Bäumen und dem Sternenhimmel.

Nach so viel Ruhe wurde es wieder abenteuerlicher. Erst konnten wir uns auf eine kulinarische Abenteuerreise begeben mit unserem Vietnamesischen Onlinekochkurs. Von Do Chua bis Che Thai haben wir gemeinsam ein leckeres Drei Gänge Menü gekocht – großen Respekt an die Offenheit und das Engagement, mit dem die Jugendlichen mit ihren Familien hier zu Werke gegangen sind.

So gestärkt ging es am Tag darauf dann ins sportliche Abenteuer und wir haben den Kletterwald Pottenstein erobert – wo sich der ein oder andere einen gehörigen Muskelkater mit nach Hause genommen hat.

Unserem Paddeltag hat leider das Wetter im Altmühltal einen Strich durch die Rechnung gemacht und unseren Tag am See mussten wir aus Sicherheitsgründen absagen – Umso schöner waren die Aktionen, die stattfinden konnten, vielen Dank nochmal an alle Teilnehmer, das war ein toller Start in den Sommer mit euch, bis bald!

Jasmin Wagner, Jugendreferentin

 

Sommer