Kirchenmusik im Juni

Orgeltasten

Sonntag, 2. Juni, 17.00 Uhr
Konzert des Dürergynasiums

Sonntag, 09. Juni, 17.00 Uhr
Konzert für 2 Trompeten und Orgel

Sonntag, 23. Juni, 18.00 Uhr
18 Uhr-Konzert in Nürnberger Kirchen & Kapellen

Sonntag, 30. Juni, 18.00 Uhr
„Gott begegnen" in Texten und Musik


 

Sonntag, 2. Juni, 17.00 Uhr

  • Konzert des Dürergynasiums
  • Caroline di Rosa, Leitung

 

Sontag, 09. Juni, 17.00 Uhr

  • Konzert für 2 Trompeten und Orgel
  • anlässlich des Endes der Orgelrenovierung
  • Werner Schmidbauer, Trompete
  • Armin Herrler, Trompete
  • Markus Nickel, Orgel

 

Sonntag, 23. Juni, 18.00 Uhr

  • 18 Uhr-Konzert in Nürnberger Kirchen & Kapellen
  • Stefan Grasse, Gitarre

 

Sonntag, 30. Juni, 18.00 Uhr

  • „Gott begegnen" in Texten und Musik
  • Chormusik „Geh aus, mein Herz" (im Freien vor der Kirche)
  • Mögeldorfer Kantorei
  • Christiane Hofmann-Nickel, Klavier
  • Klaus Martius, Gambe
  • Markus Nickel, Leitung

 

Vierblättriges Musikkleeblatt

Ein vierblättriges Kleeblatt soll Glück bringen. Das mag sein oder auch nicht. Auf jeden Fall macht Musik glücklich. Und so haben wir im Juni vier Möglichkeiten, Konzertantes in unserer Kirche zu erleben und uns beglücken zu lassen.

Den Auftakt macht ein Konzert des Dürergymnasiums. Die jungen Leute machen unter der Leitung von Caroline di Rosa hervorragende Musik, lebendig und erfrischend.
Am Pfingstsonntag ist es dann wieder so weit: Unsere Orgel, die nach 20 Jahren und den vielen Bauvorhaben an und um unsere Kirche dringend eine Reinigung gebraucht hat, wird wieder in Betrieb genommen. Ihre Klänge fehlten jetzt eine Zeitlang im Gottesdienst und Konzert und um so schöner ist es, dass dieses tolle Instrument wieder erklingen kann. Aus diesem festlichen Anlass gibt es ein Konzert für zwei Trompeten und Orgel, eine wahrhaft festliche Besetzung, gilt doch die Trompete schon immer als Instrument der Könige. Werner Schmidbauer und Armin Herrler werden uns mit festlichen Klängen verzaubern.
Am Ende der Pfingstferien ist der Gitarrist Stefan Grasse zu Gast, der ein seiner Konzertreihe in Nürnberger Kirchen und Kapellen nun auch einmal in unserer wunderbaren Kirche zu Gast ist. Es ist ein idyllischer Ort für ein inspirierendes Kammerkonzert.

Unter dem Titel „La guitarra romantica" spielt er Werke von Chopin, Tárrega, Llobet und Mozzani.
Er schreibt dazu:
In der Romantik stand stets das Sinnliche und das Phantastische sowie die Hinwendung zur Natur und zur Empfindsamkeit im Zentrum des künstlerischen Schaffens. Die Sehnsucht nach dem Geheimnisvollen und nach einer mythischen Welt, die das Träumerische und Unerklärliche beinhaltete, war ein Wesensmerkmal jener Zeit.
Ungewöhnlich empfindsam und verträumt ist auch die Musik des Spaniers Francisco Tárrega (1852-1909), der einige der schönsten Werke für Gitarre komponierte und auch Klaviermusik von Frederik Chopin äußerst reizvoll für Gitarre bearbeitete. In der Romantik wandte man sich verstärkt Volksliedern, Sagen und Märchen des eigenen Landes zu. So auch der bedeutende Tárrega-Schüler Miguel Llobert (1878-1938), der klangschöne Gitarrenversionen zahlreicher katalanischer Volkslieder schuf. Die weitere Musik stammt von Komponisten, die sich selbst in der romantischen Tradition sahen: Àgustin Barrios, Eduardo Sainz de la Maza und Luigi Mozzani.

Und zuletzt wird die Mögeldorfer Kantorei mit ein paar Instrumenten ein Programm unter dem Thema „Geh aus, mein Herz" singen. Kompositionen über die Natur und Schöpfung und der Dank an den Schöpfer für diese wunderbaren Gaben stehen dabei im Mittelpunkt. Bei schönem Wetter wird das Konzert am Kircheneingang und im Freien stattfinden, denn dort ist die Natur ja unmittelbar zu erleben.
Und dann sind wir am Ende vielleicht beglückt von dem einen oder anderen Konzert. Und danken Gott für die wunderbare Gabe der Musik.

Herzliche Einladung!

Ihr Kantor Markus Nickel