Nachbarschaftsvertrag mit sontowski + partner unterzeichnet

Am Montag vor Ostern wurde zwischen der ev. Kirchengemeinde Mögeldorf  und sontowski + partner ein Nachbarschaftsvertrag unterzeichnet. Diesem Termin waren viele Gespräch im Kirchenvorstand, in erarbeitenden Gremien, mit Rechtsanwälten und verschiedenen kirchlichen Ausschüssen zuvor gegangen. Es wurde ein Vertrag ausgehandelt, der im Kirchenvorstand beschlossen und dann zur kirchenaufsichtlichen Genehmigung in den Bauausschuss des Dekanates Nürnberg und zur ev.-luth. Kirche in Bayern gegeben wurde.
Aufgrund der erreichten Klarheit und Zustimmung wurde der Vertrag unterschrieben. Er bringt der Kirchengemeinde das, was die obersten Ziele waren: Das Grundstück (Sportplatz und HDG-Gelände) der Gemeinde wird an die neu zu errichtende Stichstraße (beim Lebenshilfe Kindergarten) und an Kanalanschlüsse etc. angebunden, Ersatz für den derzeitigen Parkplatz wird erstellt und wir bekommen einen sehr guten Preis für das Grundstück, das wir abgeben. _Der Parkplatz am Haus der Gemeinde wird s+p verkauft, die allerdings einen Teil schon wieder für die Neuordnung der Verkehrsführung an die Stadt abgeben muss.
Die langen Verhandlungen waren in manchen Punkten sehr komplex, dankbarerweise gab es viele, die sich intensiv eingebracht haben. Besonders hervorzuheben sind neben Prof. Dr. Gerhard Heß und Herrn Günter Beucker Architekt Hans-Henrich Jurck, die alle unentgeltlich und ohne in den KV gewählt zu sein, uns bei diesem Thema sachkundig, fachlich versiert und in großer Ruhe beraten haben.
Damit ist eine circa eineinhalb jährige Verhandlung zu einem Abschluss gekommen. Wir haben damit ein erstes Ziel erreicht und machen das Gelände am HdG zukunftsfähig. Das Thema wird uns weiter beschäftigen! Wir nehmen es zum Anlass, dass wir die Gedanken über das neue Konzept für die Entwicklung des Geländes am HdG langsam konkret machen werden. Es bieten sich damit für die Gemeinde große Chancen.

Für den Kirchenvorstand Pfr. Ulrich Bauer-Marks und Kurt Körner