Kirchenmusik im Februar

OrgeltastenSonntag, 10. Februar, 17.00 Uhr

Alte Musik – aktuell serviert
Kleines Geistliches Konzert
Werke von H. Schütz, J. Rosenmüller, J.S. Bach, u.a.

Sonntag, 24. Februar, 18.00 Uhr

„Gott begegnen" in Texten und Musik
Musik für Posaune und Orgel


 

Alte Musik – aktuell serviert. Kleines Geistliches Konzert am 10. Februar2019

  • Stefanie Weidmann, Alt
  • Natalija Franceva und Lina Jarvers, Barockvioline
  • Hartwig Groth, Viola da gamba
  • Wiebke Weidanz, Cembalo

 

„Gott begegnen" in Texten und Musik. Musik für Posaune und Orgel am 24. Februar 2019

  • Wolfgang Feurer, Posaune
  • Markus Nickel, Orgel

 

Musik als Begleiterin durch die Zeiten

Schon viele Jahrhunderte lang, wohl schon seit Anfang der Menschheit, begleitet die Musik den Menschen in seinen verschiedenen Lebenslagen. Die ersten Musikinstrumente stammen aus Aurignacien und sind Flöten aus Vogelknochen oder Mammut-Elfenbein. Sie haben ein Alter von mehr als 35.000 Jahren (späte Altsteinzeit). Musikaufzeichungen oder gar Klangproben gibt es aus dieser Zeit natürlich keine. Auch die Epoche von Heinrich Schütz (*1585) scheint für uns schon lange vorbei zu sein. Um so faszinierender ist es, dass Musik aus dieser so ganz anderen Zeit, die natürlich schon in Notenschrift aufgezeichnet war, auch heute unsere Emotionen wachrufen kann. Denn die Grundbedürfnisse und auch die Emotionalität des Menschen haben sich seit damals gar nicht sehr verändert. Unter dem Label „Alte Musik – aktuell serviert" trägt Herr Professor Groth diesem Umstand Rechnung. In professioneller Art und Weise erklingt in dieser Reihe in verschiedenen Nürnberger Kirchen „Alte Musik", die plötzlich gar nicht mehr alt wirkt, sondern inspiriert und bewegt. Auch unsere schöne Kirche ist immer wieder Austragungsort für Konzerte dieser Art.

Natürlich ist die Musik nicht stehengeblieben, sie wird weiter betrieben und entsteht auch heute in vielfältige Weise immer wieder neu. So werden wir bei „Gott begegnen" eine neu geschaffene Trombonate hören, die von Herrn Feurer angeregt von Kantor Markus Nickel neu komponiert wurde. Daneben werden aber auch Stücke anderer Meister erklingen, so dass auch wir in unserer Zeit eine Begleitung durch das wunderbare Gottesgeschenk der Musik erfahren können.

Herzliche Einladung zu unseren musikalischen Veranstaltungen!

Ihr Kantor Markus Nickel