Gemeindeabende zu: Echt jetzt - soll ich das alles glauben ?

Drei+eins Abende zur Auseinandersetzung mit dem christlichen Glaubensbekenntnis

Immer wieder ist zu hören: „Den Satz kann ich einfach nicht mehr mitsprechen.“ Dabei ist das apostolische Glaubensbekenntnis ja doch die gemeinsame Basis der christlichen Kirchen. Es wird in jedem Gottesdienst gesprochen und für die Konfirmation gelernt aber es steht auch in Spannung zu unseren eigenen Ansichten.Wie also sollen wir mit unseren Zweifeln und Anfragen umgehen ? Was gilt im heutigen Verständnis und was nicht ? Damit setzen sich drei Gemeindeabende auseinander, die genug Raum für die Fragen nach Jesus Christus als Person, dem biblischen Gottesbild und modernen Zweifeln an der Dreieinigkeit geben sollen.
Ein vierter Abend bietet die Gelegenheit, über offen gebliebene und unerledigte Themen zu sprechen. Die Abende sind wie im Jahr 2017 als Vorträge mit Gesprächsphase strukturiert und werden von Pfr. i.R. Harald Klemm zusammen mit Dr. Ursula Leipziger, Claudia Föhst, Verena Leikeb, Dagmar Kirchhoff und Pfr. Ulrich Bauer-Marks gestaltet.

Ort: Oase, Ziegenstraße 33,  Zeit: Dienstag 19 – 20.30 h
9.10.2018 Das Christliche an unserem Glauben – wie können wir das Schicksal Jesu deuten ?
16.10.2018 Der Gott der Schöpfung und des Gerichts – wie hat sich unser Gottesbild verändert ?
23. 10.2018 Gottes Geist in einer unheiligen Welt – wie wird der Glaube zur Erfahrung ?
13.11. 2018 Offene Fragen im Gespräch – was treibt uns um ?